Schulausflug Irrland    

Um 9 Uhr ging es los. Die Busse standen bereit und los ging die Fahrt ins Erlebnislabyrinth IRRLAND. 

 

 

 Gegen 10 Uhr waren wir da 
und nachdem sich alle Klassen 
mit zwei oder drei Bollerwagen eingedeckt hatten 
eroberten wir das Gelände. 

Leider erwischte uns gegen 12 Uhr
ein heftiges Unwetter 
und viele Kinder hatten große Angst. Zum Glück hat das Personal 
ganz schnell und umsichtig 
dafür gesorgt, 
dass wir Unterschlupf 
in den großen Hallen fanden.

Nach ungefähr einer Stunde 
aber zeigte sich wieder die Sonne 
und wir konnten den Tag
- zwar erst etwas durchnässt - 
weiter genießen.

 Die vielen Wasserattraktionen 
waren der Hit,
auch nach dem Unwetter!
Nass waren wir ja sowieso schon! 

   

 Die Lehrer und Begleiter
hatten alle Hände voll zu tun,
sei es mit Sortieren der Kleidung,
Trocknen der nassen Sachen,
Suchen verlorengegangener Schuhe,
Warten auf einzelne Kinder
und Pommes kaufen,
aber es gab auch Ruhephasen.

   

Erschöpft und müde fuhren 
wir - Kinder, Lehrer und Begleiter - 
um 17 Uhr zurück nach Duisburg.

zurück