Aktuelles aus dem Schulleben 2013/2014

"Weißt du noch????"
Wenn Sie wissen wollen, was in den vergangenen Schuljahren an unserer Schule los war, schauen Sie im Archiv nach. Dort finden Sie viele Fotos und Informationen. 
 

4. Juli Die 4. Schuljahre verabschieden sich

 

Die Sonne schien und so konnte der Abschluss der 4. Schuljahre auf dem Schulhof stattfinden. Noch einmal zeigten die Viertklässler den in der Projektwoche eingeübten Hip-Hop-Tanz. Außerdem sangen sie ihre Lieblingslieder vom Projekt "Klasse wir singen"; das Lied "Klasse wir singen", und als Kanon "I like the flowers" und "Zwei kleine Wölfe". Nachdem Frau Heisterkamp unserer Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Backens für die vielen Jahre des Engagements für unsere Schule gedankt hatte, entließ sie alle in die wohlverdienten Sommerferien. Die Viertklässler verließen den Schulhof durch einen von den anderen Kindern gebildeten Tunnel.

3. Juli Religiöse Abschlussfeier        Fotos

Auch in diesem Jahr fand zur Verabschiedung der vierten Schuljahre eine Christlich-Islamische Feier in der Aula der Hauptschule am Knevelshof statt. 
Unter dem Leitgedanken "Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen" wurde gemeinsam mit den christlichen Seelsorgern und dem Hodscha gesungen und gebetet. Gedanken zum Thema waren im Religionsunterricht und in den Klassen vorbereitet worden. Mit Unterstützung von Herrn van Ooy am Klavier sangen wir die Lieder "Danke für diesen guten Morgen", "Halte zu mir guter Gott" und "Möge die Straße". Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön! 

3. Juli Theaterstück zur Giraffensprache      
Auch in diesem Jahr
entstand im Sprachprojekt
mit Frau Bidlo und Frau Weißelberg
ein wunderschönes Theaterstück.
"Wie die Menschheit zur Sprache kam" spielten die Kinder der 2. Schuljahre
in zwei Gruppen
allen anderen Kindern vor.
 
     

26. Juni Ökumenischer Gottesdienst zum Schuljahresende

Zur gewohnten Schulgottesdienstzeit fand der ökumenische Abschlussgottesdienst in St. Suitbert statt, begleitet von den Seelsorgern Pastor Zablocki und Pfarrer Brand. "Gott gibt andere Noten" - zu diesem Gedanken hatten die 3. Schuljahre ein kleines Anspiel vorbereitet. Mit Herrn van Ooy gelang es uns, neue Lieder zu singen, u. a. "Aufsteh'n, aufeinander zugeh'n" und "Du bist du - Vergiss es nie".  Am Ende des Gottesdienstes erhielt jedes Kind ein Zeugnisformular der besonderen Art. So sollten Qualitäten bewertet werden wie freundlich sein, Mut haben, Geheimnisse für sich behalten, freundlich sein zu den Eltern, Fantasie haben und hilfsbereit sein. Allen, die bei diesem Gottesdienst mitgewirkt haben ein herzliches Dankeschön.

25. Juni Schulausflug ins Irrland   Fotos    

9 Uhr - Aufregung auf dem Schulhof. Alle Klassen standen mit Rucksäcken bereit und warteten auf die Busse. Zum zweiten Mal nach vier Jahren ging unser Schulausflug ins Erlebnislabyrinth IRRLAND. Gegen 11 Uhr waren wir da und nachdem sich alle Klassen mit zwei Bollerwagen eingedeckt hatten, eroberten wir das Gelände. Es gab dort so viele Spielattraktionen, dass gar nicht alles zu schaffen war. Erschöpft und müde fuhren wir - Kinder, Lehrer und Begleiter - um 17 Uhr wieder zurück nach Duisburg. Es war ein toller Tag!

 

18. Juni Besuch der Eyüp Sultan Moschee

Alle Kinder der 4. Schuljahre besuchten auch die Eyüp Sultan Camii Moschee auf der Ehinger Straße. Herr Hakimi hatte im Islamischen Religionsunterricht  Fragen mit den Kindern vorbereitet, die dem Imam gestellt wurden. Ein Mitglied des Moscheevereins übersetzte für uns. 
Wieder sind wir mit großer Gastfreundschaft empfangen worden, unsere Fragen wurden geduldig beantwortet und wir bekamen ein Getränk und Süßigkeiten, die Begleiter eine Rose, geschenkt. Wir bedanken uns recht herzlich dafür! 

16. Juni Besuch der katholischen Kirche

Im Rahmen der interreligiösen Erziehung besuchten die Kinder der 4. Schuljahre
die katholische Kirche St. Suitbert.
Wir wurden freundlich
von Pastor Brandt empfangen,
er erklärte den Kindern
die wichtigen Merkmale
einer katholischen Kirche
und beantwortete geduldig viele Fragen. Wir danken ihm herzlich dafür.

11. Juni Siegerehrung zum Sportfest

Nach der 10 Uhr Pause versammelten wir uns auf dem Schulhof, um die 10 besten Mädchen und Jungen der Schule zu ehren. Bei den Auswertungen nach dem Sportfest werden die Überpunkte über der Siegerurkunde berechnet und so werden die Sieger ermittelt. Dabei spielt das Alter eine Rolle, das heißt die Kinder aus dem 4. Schuljahr müssen bessere Leistungen erbringen. Dennoch gehörten wieder 9 Kinder aus den 4. Klassen zu den Besten. Allen herzliche Glückwünsche!

Wir gratulieren den 10 besten Mädchen
und den 10 besten Jungen!

05. Juni Reibekuchentheater "Etwas ist anders"

Wieder einmal war das Reibekuchentheater bei uns zu Gast. So heißt es auf der Webseite des Theaters:
"Ein witziges Spiel um Anderssein und Gleichseinwollen
, Fremdsein und Vertrautsein; um die Mühen der Anpassung, die Grausamkeit der Ausgrenzung und den Mut des selbstbewußten Auftretens, die Sehnsucht nach dem Aufgehobensein in der Gruppe und den Freuden des Zusammenseins.
Ein Stück zum Thema Fremdsein, Ausgrenzung und
 Toleranz."
Wir hatten viel Freude beim Zuschauen.

04. Juni Sportfest      Fotos

Auch in diesem Jahr fand unser Sportfest  auf der Sportanlage Honnenpfad statt. Wieder einmal hatten wir großes Glück - wir blieben trocken und es war auch nicht zu heiß.  
Pünktlich um 8.10 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Sportplatz Honnenpfad. "Alle zusammen, jeder macht mit! 
Ich geb mein Bestes, wir sind fit."
 
Unser besonderer Dank
gilt auch in diesem Jahr 
den Damen und Herren 
des TV 1900 Wanheim, 
die wieder in hervorragender Weise 
als Kampfrichter tätig waren. 
Es gab auch wieder eine, 
von den Eltern 
durch Kuchenspenden bestückte 
und betreute Cafeteria. 
Allen helfenden Eltern 
ein herzliches Dankeschön.
  

28. Mai  Radfahrprüfung

Pünktlich um 8 Uhr kamen am Mittwoch die Herren POK Balzer und Woytena, um die Radfahrprüfung abzunehmen. Zuvor hatten wir mit Hilfe der Eltern die Verkehrssicherheit der Fahrräder überprüft und mussten zu unserem Leidwesen feststellen, dass nicht alle Fahrräder in Ordnung waren. Leider durften diese Kinder dann nicht mitfahren.
Zunächst wurden die Startnummern verteilt, dann wurden die helfenden Eltern eingewiesen und zu ihren Standorten geschickt. Nun konnte die Prüfung beginnen. Trotz aller Aufregung meisterten einige Kinder die Strecke ohne Fehler, doch es gab auch welche, die zu viele Fehler gemacht hatten. Das ist schade, denn die Kinder kannten die Strecke schon seit einigen Wochen, haben sie mit den Lehrern geübt und sollten sie auch mit den Eltern abfahren. 
Es hat wieder gezeigt, wie wichtig es ist, dass auch die Eltern mit ihren Kindern frühzeitig üben. Sicherheit im Straßenverkehr gewinnt ein Kind nur, wenn es regelmäßig mit Hilfe seiner Eltern trainiert.

16. Mai  Besuch in der Buchhandlung "Was ihr wollt" zum Welttag des Buches

Auch in diesem Jahr besuchten die 4. Schuljahre anlässlich des Welttages des Buches die Buchhandlung "Was ihr wollt". Dort wurden wir von Frau Scheibe freundlich empfangen, erfuhren einiges darüber, wie ein Buch entsteht und letztendlich im Buchhandel landet, durften etwas stöbern und erhielten anschließend die Tüte mit dem Welttag-Buch "Ich schenk dir eine Geschichte - Die Jagd nach dem Leuchtkristall".

 

April / Mai Besuch bei den Stadtwerken    Fotos 4a / Fotos 4b

Die 4. Schuljahre besuchten das Heizkraftwerk Hochfeld der Stadtwerke Duisburg. Bei der vierstündigen Kraftwerksbesichtigung mit Herrn Kamps und einem Blick hinter die Kulissen  erfuhren wir, welche Technik sich dahinter verbirgt, dass schon seit über 25 Jahren von hier aus der Strom in die Duisburger Steckdosen fließt.

 

13. Mai Radfahrtraining mit Herrn Balzer

Und noch einmal kam Herr POK Balzer, um mit den Kindern der 4. Schuljahre das Linksabbiegen im Straßenverkehr zu üben. Trotz regnerischem Wetter waren einige Eltern gekommen um mitzuhelfen.
Nach einer kurzen Einführung im Klassenraum ging es an die beiden Kreuzungen, an denen bei der Radfahrprüfung links abgebogen werden muss.

 

21. Mai 2014 Aktionstag "Schulsozialarbeit muss bleiben!"

Seit März 2012 arbeitet an der GGS Wanheim eine Schulsozialarbeiterin, die durch den Caritasverband eingestellt wurde. Die Finanzierung ihrer Stelle ist aufgrund des Bildungs- und Teilhabepakets ermöglicht worden.
Schulsozialarbeiterstellen an Schulen wurden bis zum Jahr 2011 in der Hauptsache vom Land finanziert. Seit 2012 wurden in Duisburg, wie auch in anderen Städten Nordrhein-Westfalens, Schulsozialarbeiter im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes über Wohlfahrtsverbände eingestellt. Die Finanzierung  dieser Stellen ist nicht auf Dauer gesichert.
Am 21. Mai 2014 findet daher  in verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens ein Aktionstag Schulsozialarbeit statt.
Auch in Duisburg wird am 21. Mai ein Aktionstag stattfinden.
Das Motto lautet: „Schulsozialarbeit muss bleiben. Dauerhaft!"

Die Forderungen der Schulsozialarbeit sind u.a.:
- Klärung der Finanzierung der Schulsozialarbeiterstellen durch Bund, Land und Kommunen
- Dauerhaftigkeit der Beschäftigung
- Schulsozialarbeit soll nicht aus dem Lehrerstellenbudget finanziert werden.

Schulsozialarbeit ist aus der Schule nicht mehr wegzudenken. Sie erreicht Menschen, Kinder, Eltern und Familien vor Ort und hat sich an Schule etabliert.
Schulsozialarbeit unterstützt Familien bei der Regelung schulischer Dinge, antwortet auf Erziehungsfragen, vermittelt zu anderen Fachdiensten  und Institutionen, bietet pädagogische Angebote an, hilft bei akuten Krisen, ist nah bei den Menschen, ist an Schule im Rahmen der Inklusion,  hat ein offenes Ohr für Kollegen an der Schule und arbeitet mit ihnen zusammen  im interdisziplinären Team.

05.05. - 09.05.14 Projektwoche zu Ernährung und Bewegung   Fotos

Vom 5. bis 9. Mai stehen für unsere Kinder Ernährung und Bewegung im Mittelpunkt des Unterrichtstages. Viele Fachleute kommen zu uns in die Schule, um ihr Wissen weiterzugeben. Das Gesundheitsamt gibt Tipps für die Zahngesundheit, eine Ernährungsberaterin der Behörde für ein gesundes Frühstück und die übrige Ernährung. Für viele Menschen kochen Frank Schwarz und die Mitarbeiter seiner GastroGroup. Mit seinem Küchendirektor Peter Röttinger kocht Frank Schwarz am Dienstag, 6. Mai mit den Drittklässlern. Außerdem haben die Kinder Gelegenheit Yoga kennenzulernen und sich beim Hip-Hop kreativ auszutoben. Ebenfalls ohne Gage engagiert sich Joe Zimmermann vom Rahmer Studio „Fit-In“. Der Gesundheitstrainer gibt am Freitag Tipps für Eltern und Kinder der 4. Schuljahre.

 

09.04.14 Lesewettbewerb    Fotos

Am 9. April fand wieder unser Lesetag mit Vorlesewettbewerb statt. 
In allen Klassen wurden in den Wochen vorher in einer klasseninternen Ausscheidung jeweils zwei Kinder ausgewählt, die an diesem Tag auf der Klassenstufe gegeneinander antraten.
Eine kompetente Jury (Herr Görtz, Frau Tiltman, Frau Köhler, Frau Volks) sollte die besten Leserinnen und Leser jeder Stufe ermitteln. Die Kinder der jeweiligen Klassenstufe versammelten sich im Leseparadies und die ausgewählten Kinder lasen aus einem Buch vor. Trotz zum Teil großer Aufregung lasen alle Kinder konzentriert und ausdrucksvoll. Alles klappte hervorragend und dank der Arbeit der Jury wurden in allen Klassenstufen die Sieger ermittelt. Die Siegerehrung fand um 12.30 Uhr in der Turnhalle statt. Die Sieger freuten sich über ihre Urkunde und ein Buchgeschenk, welches der Förderverein der Schule gesponsert hat. 
In den Klassen wurde an diesem Tag in verschiedenster Form zum Thema "Lesen" gearbeitet.

 

08.04.14 Spielkorb in der 3a

Am 8.April war 
Herr Funda vom "Spielkorb" 
zu Besuch in der Klasse 3a 
und beglückte die Kinder 
mit seinem musikalischen Einfallsreichtum. 
Gemeinsam mit der Mümmelmaus erprobten die Schüler 
dann ihr muskikalisches Talent.

31.03.-02.04.13 Klassenfahrt der 4b nach Ratingen

Die Klasse 4b verbrachte drei ereignisreiche Tage in der Jugendherberge Ratingen. Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Rummel und Frau Weißelberg halfen sie Robin Hood, seine Lady Mariam aus den Fängen des Sheriffs zu befreien.

9.03.14 Klasse wir singen - Liederfest in Oberhausen in der Königpilsener-Arena um 18 Uhr    Fotos  

Seit Wochen hatten wir fast täglich gemeinsam die Lieder für diese Aktion geübt. “Zwei kleine Wölfe”,  “Morning has broken”, das Themenlied von “Klasse! Wir singen” und viele weitere Lieder wurden mit viel Engagement eingeübt. 



Wir waren dabei!
Die Klassen 4a, 4b und 4c

Am Samstag 29. März 
war es dann so weit. 
Gemeinsam mit Eltern und Geschwistern trafen wir uns vor der Königpilsener-Arena. 

Viele andere Klassen waren da, 
alle erkennbar 
an den weißen 
"Klasse! Wir singen" T-Shirts. 

90 Minuten dauerte unser Liederfest und es war ein tolles Erlebnis,
in dieser großen Arnea 
mit vielen anderen Kindern zu singen. Sogar die Erwachsenen 
machten eifrig mit. 
Schön, dass wir dabei waren! 

 28.02.14 Karneval überall     Fotos 

Aus allen Klassenräumen klang Karnevalsmusik, Prinzessinnen, Indianer, Superman, Cowboys, Clowns, Hexen, Zauberer und Feen, ja sogar Feuerwehrmänner und Polizisten, allerlei Tiere und vieles mehr tummelten sich heute im Schulgebäude. 

Um 10.30 Uhr startete 
in beiden Gebäuden die Polonaise 
und alle Kinder, Lehrer und Lehrerinnen und  Integrationshelfer 
tanzten zu den Klängen 
von Stimmungshits 
auf dem Schulhof. 

20.02.14 Jeki-Konzert 1. Schuljahre    Fotos 

20.02.14 Deeskalationstraining Klasse 3b 

Wir sind EINE Klasse! Deeskalationstraining mit Herrn Wagner und Unterstützung durch den Kinderschutzbund. 
Gemeinsam schaffen wir 
das Unmögliche: 
wir bauen eine Pyramide.

20.02.14 klasse - klassik - Schulkonzert "Till Eulenspiegel" mit den Duisburger Philharmonikern     Fotos

Alle 3. und 4. Schuljahre fuhren am Donnerstag zum Theater am Marientor. Dort fand ein Schulkonzert mit den Duisburger Philharmonikern statt. Präsentiert wurde ein bekannter Schelm und seine Streiche einmal musikalisch: Till Eulenspiegel. Wir hatten die Kinder bereits im Unterricht mit der entsprechenden Materialmappe ein wenig auf das Konzert vorbereitet.
Das Konzert teilte sich in zwei Teile: In der ersten Hälfte wurden durch Moderation und Hörbeispiele die Hauptfigur und einzelne Streiche und Abenteuer vorgestellt und die Kinder lernten den Narren als Person und auch die Komposition kennen. Nach dieser Einführung hörten wir die komplette Symphonische Dichtung von 20 Minuten Länge ohne Unterbrechung. Doch auch hier gab es kleine Mitmachaktionen, so dass die Aufmerksamkeit der Kinder erhalten blieb. 

19.02.14 Die Nein-Tonne   

Wieder einmal war die theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück mit dem Theaterstück "Die Nein-Tonne" für die 1. und 2. Schuljahre bei uns zu Gast. 
Auf der Webseite der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück heißt es: 
"Mit dem Stück "Die große Nein-Tonne" sensibilisieren wir Jungen und Mädchen deshalb schon sehr früh für ihre Gefühle und Ängste und nehmen ihre Zu- und Abneigungen ernst. Wir wollen, dass sie in Zukunft laut und deutlich Nein sagen, wenn jemand ihre persönlichen Grenzen überschreitet. 
Alles, was blöde Gefühle macht, entsorgen die beiden Kinder des Stücks in einer großen Tonne. Zusammen überlegen sie, was sie loswerden möchten. Zähneputzen? Fernsehzeiten? Pünktlich sein? Obwohl die Zwei all das nicht mögen, sehen sie ein: Manche Regeln machen Sinn – und gehören deshalb nicht in die Tonne. 
Aber die Darsteller erzählen auch von Erlebnissen, die sie richtig sauer machen. Zum Beispiel neulich: Da wollte der Papa einfach für seinen Sohn bestimmen, dass die Suppe nicht zu heiß ist, um gegessen zu werden. Und da sind sich die Kinder einig: Man kann immer nur für sich selbst sprechen und nicht wissen, was ein anderer zu warm oder zu kalt, zu leicht oder zu schwer, zu langweilig oder zu gruselig findet. 
"Will ich das? Oder nicht? Was sagt mein Bauch?" Es ist uns wichtig, dass Kinder lernen, ihre Empfindungen wahrzunehmen, zu verstehen und zu verteidigen. Sie sollen wissen: Auch Erwachsenen gegenüber haben sie das Recht, sich aufzulehnen, wenn ihre Grenzen nicht respektiert werden. Warum manche Regeln zwar nicht schön, für das Zusammenleben aber wichtig sind – auch das vermitteln wir durch unser Spiel. Grundsätzlich gilt für alle Nein-Gefühle: Am besten ist es, sich jemandem anzuvertrauen. Denn nur dann kann man verstanden, unterstützt und getröstet werden. Und das sind für jedes Kind lebenswichtige Erfahrungen."

Februar 2014 Materialien für den Sportunterricht 

Dank der GFS (Gesellschaft für Sportförderung) bekommt unsere Schule Sportartikel im Wert von insgesamt 984 €. Die GFS unterstützt seit vielen Jahren Kinder und Jugendliche un Schulen, Vereinen und Kindertageseinrichtungen. Sie gewinnt ortsansässige Firmen, die durch ihre Spenden die "Gesundheitsorientierte Entwicklung" der Kinder und Jugendlichen fördern. So können wir unser Angebot an Bällen für Fußball und Leichtathletik (Schlagbälle), für Gymnastik (Seilchen und Bälle) und Hockey ausweiten. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei folgenden Sponsoren:

- Befesa Zinc Duisburg GmbH 
- Bauelemente Hans-Dieter Busch
- Erich Hügel GmbH & Co.
- Regenbogen Duisburg GmbH
- Twins Grill - Deluxe
- Autoverwertung Hanci
   

31.01.14 Abschied und Neubeginn  

Wieder einmal verließ uns eine Kollegin in den wohlverdienten Ruhestand.
Nach vielen Jahren in Wanheim, 
erst an der GGS Am Tollberg,
dann an der GGS Wanheim verabschiedeten wir im Kollegiumskreis Frau Reinhardt.
Wir wünschen ihr von ganzem Herzen alles Liebe und Gute 
für die nun "schulfreie " Zeit.

Gleichzeitig aber können wir auch eine neue, junge Kollegin begrüßen, 
denn Frau Mevissen übernahm direkt die Klasse von Frau Reinhardt. 
Wir wünschen ihr ganz viel Freude an unserer Schule und bei der Arbeit mit den Kindern. 

Tschüss Frau Reinhardt!

 

Herzlich Willkommen
Frau Mevissen!

9.01.14 Ökumenischer Gottesdienst mit den Sternsingern  Fotos 

  Sternsingeraktion 2014: 
Auch in diesem Jahr begannen wir das neue Jahr mit einem gemeinsamen christlichen Gottesdienst in St. Suitbert mit Pastor Zablocki und Pfarrer Brand. 
Zu Gast waren außerdem die Mädchen und Jungen, die in den vergangenen Tagen als Sternsinger unterwegs waren. Nach dem gemeinsamen Beten und Singen besuchten die Sternsinger die Schule, um in beiden Gebäuden den Segensspruch anzuschreiben und Geld für die Kinder in Malawi zu sammeln.
 

20.12. - Ausklang im Lehrerzimmer     

Nach Unterrichtschluss traf sich das Kollegium mit vielen Mitarbeitern zum weihnachtlichen Ausklang im Lehrerzimmer. 

19.12. - Ökumenischer Weihnachtsgottesdienst   

Wieder einmal hatten die christlichen Kinder der 4. Schuljahre ein Weihnachtsspiel eingeübt. "Rahel und das Glöckchen" hieß die Geschichte, die von den Kindern und den Religionslehrerinnen der 4. Schuljahre mit viel Engagement geprobt wurde. Am Donnerstag fand dann der ökumenische Gottesdienst in der evangelischen Kirche statt mit den Seelsorgern Pfarrer Brand und Pastor Zablocki. Es war ergreifend, mit welcher Ernsthaftigkeit die Kinder diese Geschichte spielten und auch die zahlreich erschienenen Eltern waren begeistert. Musikalisch begleitete uns wieder die Organistin Frau Rahmann. Ihr und den Seelsorgern ein herzliches Dankeschön für ihr Mitmachen. 

19.12. - Weihnachtliches Treffen des Kollegiums   

Zum Abschluss des Jahres traf sich das Kollegium zum weihnachtlichen Bowling mit anschließendem Essen. Es war schön, einmal außerhalb der Schule etwas Schönes miteinander zu genießen.

18.12. - Weihnachtsfeier der 4a  

Von 16 bis 18 Uhr trafen sich die Kinder der 4a mit ihren Eltern zur gemeinsamen Weihnachtsfeier. Die Kinder hatten Gedichte und Lieder eingeübt, so dass die Eltern zu Beginn der Feier mit einem langen Programm überrascht wurden. Anschließend wurde gemeinsam gegessen und getrunken, erzählt und gemalt. 

16.12. - Gemeinsames Singen   Fotos  

Am Montag nach dem 3. Advent trafen sich alle Klassen um 9 Uhr in der Regenhalle. Auch das JeKi-Orchester war dabei und erfreute uns mit schönen weihnachtlichen Klängen. Alle gemeinsam sangen wir die geübten Lieder. Außerdem sangen die 4. Schuljahre ein Lied von der Weihnachtsfrau und die 2. Schuljahre das Lied " This Little Light Of Mine". Frau Heisterkamp entließ uns dann in die letzte Woche vor den Weihnachtsferien.

13.12. Adventsmandala  

Frau Weißelberg hatte die 1a ins Lernstudio eingeladen, um mit den Kindern ein Adventsmandala zu legen. Jeder durfte sich  Schmuckgegenstände aussuchen. Da gab es Sterne, Engel, Kugeln und vieles mehr. Bei ruhiger Musik legten die Kinder in einer selbst gewählten Reihenfolge je eines ihrer adventlichen Schmuckteile in jede Ecke. So entstand ein schönes Mandala.

12.12. Der Glasbläser zu Gast   

Heute war ein Glasbläser aus Thüringen bei uns zu Besuch. Im Laufe des Vormittags führte er allen Klassenstufen sein Handwerk vor. Vor den staunenden Augen der Kinder entstanden schöne Dinge aus Glas. Er erzählte einiges über die Arbeit eines Glasbläsers und ein Kind durfte helfen.

6.12. Nikolausbacken in der 4a   Fotos  

Gemeinsam mit 4 Müttern wurden am Nikolaustag in der 4a Weihnachtsplätzchen gebacken. Mit Geduld wurden aus dem ausgerollten Teig verschiedenste Plätzchen ausgestochen und nach dem Backen liebevoll verziert. Der Nikolaus hatte in einem Sack bunte Perlen und anderen Schmuck zum Verzieren unter den Adventstisch im Klassenraum gelegt. Am Ende des Vormittags konnte jedes Kind eine Tüte voller Plätzchen mit nach Hause nehmen. Denke den Müttern, die uns geholfen haben.

6.12. Der Nikolaus in unserer Schule  

Am Nikolaustag kam der Nikolaus mit seinem goldenen Buch auch zu uns in die Schule, besuchte und beschenkte die Kinder der 1. und 2. Klassen. Diese hatten Lieder und Gedichte für den Nikolaus vorbereitet.

Adventszeit - Gemeinsames Singen   

In der Adventszeit treffen sich die Klassenstufen 
in den beiden Gebäuden 
immer montags um 9 Uhr 
zum gemeinsamen Wochenanfang. 
Unter dem Adventskranz werden Advents- und Weihnachtslieder gesungen.

1.11. Die 4. Schuljahre bei der IKIBU in der Stadtbibliothek Buchholz

USA - DU entdeck(s)t Amerika, so lautet das Thema der diesjährigen internationalen Kinderbuchausstellung, die in allen Duisburger Bibliotheken mit zahlreichen Veranstaltungen stattfindet. So machten auch die 4. Schuljahre sich auf den Weg in die Stadtbibliothek Buchholz. "USA – Land der Coca-Cola, Cowboys und Tornados", durch diese Veranstaltung führte Jan Gerken von Eventilator in einem bebilderten Mitmachvortrag. So erfuhren wir etwas über dieses Land, das schon seit Generationen Kinder und Erwachsene fasziniert. In einem kleinen Quiz am Ende der Veranstaltung gab es sogar kleine Infobücher zu gewinnen. Wir hatten gut aufgepasst und konnten die Fragen beantworten.

20.11. Erste-Hilfe-Fortbildung des Kollegiums

Um für Notsituationen im Schulalltag gewappnet zu sein, nahm das Kollegium am Mittwoch an einer Fortbildung in erster Hilfe teil. Eine Sanitäterin gab  uns umfassende theoretische, aber auch praktische (siehe Fotos) Informationen zu diesem Thema. 

15.11. Klasse 4a in der Stadtbibliothek Buchholz

Die Leiterin der Stadtteilbibliothek, Frau Yalinci begrüßte auch die 4a in der Zweigstelle Buchholz. Mit einer Rallye erforschten die Kinder die Bibliothek und beantworteten in kleinen Gruppen die gestellten Fragen. Nach dem Frühstück wurde alles noch einmal miteinander besprochen und es gab viele zusätzliche Informationen. So wissen die Kinder jetzt genau, wie lange ein Buch, eine CD oder ein Film ausgeliehen werden darf, wie viel es kostet, wenn man es nicht rechtzeitig zurückgibt oder wie man es eventuell verlängern kann.
Einige Kinder hatten ihr Ausweise dabei und einige haben ihre neuen kostenlosen Büchereiausweise von Frau Yalinci erhalten. Die Ausweise für alle Kinder in den Klassen 1 bis 6 wurden von der Stadt Duisburg gesponsert, die sich für die Leseförderung engagiert.
So konnten die Kinder sich ein Buch aussuchen und selber mit ihrem Ausweis verbuchen, oder aber in der „Schmöker-Ecke“ ein wenig lesen. 

3.11. Martinszug   Fotos

Pünktlich um 18 Uhr begannen die Musikkapellen zu spielen und der Zug setzte sich mit Sankt Martin in Bewegung, auch in diesem Jahr bei trockenem Wetter! Wieder einmal zogen wir über die Schienen nach Alt-Wanheim. Deshalb ein besonderer Dank an die Verantwortlichen der Bahn und die Polizisten, die dafür gesorgt haben, dass unser Zugweg frei von Störungen war! Erstmals zogen die Kinder der Kindertagestätte am Tollberg mit uns.
Beim großen Martinsfeuer auf dem Schulhof - Herr Geschwandtner spielte wieder den Bettler - wurde der Mantel geteilt und die Kinder sangen noch einmal das Martinslied. 
Vor und nach  dem Zug konnten sich Eltern, Kinder und Besucher mit kalten und warmen Getränken und Speisen stärken, denn fleißige Helfer hatten Essen und Trinken vorbereitet. 
Allen die geholfen haben ein herzliches Dankeschön! 

08.11. Laternenausstellung   Fotos

Auch in diesem Jahr leuchteten am Freitagabend von 17 - 19 Uhr die Martinslaternen in den Fluren des Hauptgebäudes. Eröffnet wurde die Ausstellung mit den Liedern "Abends wenn es dunkel wird" und "Leise ganz ganz leise". Viele Familien waren gekommen um die gebastelten Werke zu bewundern. Dank fleißiger Elternhelfer gab es in zwei Cafeterien leckere Kuchen und Spezialitäten, in der gut besuchten Buchausstellung konnte Lesestoff für die winterlichen Abende gekauft worden, in einem Bastelraum wurde eifrig gemalt. Erstmals gab es ein Martinsquiz und einen Malwettbewerb, bei dem 20 Kinder kleine Bücher gewinnen konnten. 
So wurde es wieder ein stimmungsvoller Abend.
Wir danken herzlich allen engagierten Eltern, die dazu beigetragen haben. 

04.11. Reibekuchentheater zu Gast mit "Vorsicht Grenze"

Wieder einmal war das Reibekuchentheater mit zwei Vorführungen bei uns zu Gast. Helle Hensen und Martin Müllerhöltgen begeisterten Groß und Klein mit ihrem Stück "Vorsicht Grenze". 
Zum Stück: 
"Tagaus, tagein, steht der Grenzbeamte an seiner Grenze und passt auf, daß keiner seine Grenze passiert. Das wäre an sich auch eine wichtige Aufgabe, bloß: Kein Mensch will über seine Grenze. Eines Tages kommt jemand, der aber leider nicht weiß, was denn nun eine Grenze ist. So beginnt ein wildes und spannendes Spiel zwischen dem einsamen Grenzbeamten und dem verrückten Besucher, bei dem am Ende beide eine Lösung finden, wie sie die Grenze beachten und sie gleichzeitig überwinden können."

ADAC-Westen für die Erstklässler

Auch in diesem Jahr erhielten die Erstklässler die gelben ADAC-Westen zu Beginn der dunklen Jahreszeit. Stolz ließen sie sich damit fotografieren. Die Sicherheitswesten machen die Kinder auf ihrem täglichen Schulweg sichtbarer und somit sicherer. Umso wichtiger ist es, dass die Westen so oft wie möglich getragen werden. Wir hoffen, dass die Eltern darauf achten, dass die Kinder ihre Westen anziehen.

17./18.10 Radfahrtraining der 4. Schuljahre

Am Donnerstag und Freitag kam Herr POK Balzer in die 4. Schuljahre um im Rahmen der Radfahrausbildung das Linksabbiegen im Straßenverkehr mit den Kindern zu üben. Gemeinsam mit helfenden Eltern ging es klassenweise zur Kreuzung Petersstraße. Es war schon schwierig für die Kinder alle Punkte, die vorher im Klassenraum besprochen worden waren, umzusetzen und es wird noch viel Training nötig sein, damit die Kinder die praktische Radfahrprüfung bestehen. 

16.10. Die 4c in der Stadtbibliothek Buchholz

Durch eine Rallye konnten die Kinder wichtige Punkte der Stadtbibliothek spielerisch kennenlernen. Sie haben unter anderem gelernt, Bücher oder Inhalte am Computer zu suchen, wie die Bücher thematisch geordnet sind oder woran sie die Antolin-Bücher erkennen können. Nach dem Frühstück wurden die erarbeiteten Antworten der Rallye besprochen und es konnten noch viele Fragen geklärt werden. So wissen die Kinder jetzt auch, wie lange ein Buch, eine CD oder ein Film ausgeliehen werden darf, wie viel es kostet, wenn man es nicht rechtzeitig zurückgibt oder wie man es eventuell verlängern kann.
Die Kinder haben die kostenlosen Büchereiausweise von der Leiterin der Stadtteilbibliothek, Frau Yalinci, erhalten. Die Ausweise für alle Kinder in den Klassen 1 bis 6 wurden von der Stadt Duisburg gesponsert, die sich für die Leseförderung engagiert.
Alle Kinder durften sich ein Buch für die Ferien aussuchen und selber mit ihrem neuen Ausweis verbuchen. Einige haben auch direkt schon in ihrem Buch in der „Schmöker-Ecke“ ein wenig gelesen und entspannt. 

14.10. Aktion der Bürgerstiftung "Tiger & Turtle"

Duisburg Marketing und die Bürgerstiftung haben am Montag einen neuen Infoflyer über die Landmarke "Tiger & Turtle" vorgestellt. Die Broschüre soll noch mehr Besucher auf die Halde nach Wanheim locken. Zur Vorstellung dieser neuen Informationsbroschüre waren wir, die vierten Klassen eingeladen. So machten wir uns auf den Weg zur Heinrich-Hildebrandt-Höhe im Duisburger Angerpark. Dort begrüßten uns Manfred Berns, Geschäftsführer der Bürgerstiftung und Uwe Geste, Geschäftsführer der Duisburg Marketing GmbH. Wir durften Grußkarten mit unserem Namen an Ballons binden, auf denen die Landmarke und der Satz "Ihr seid willkommen" abgebildet waren. Dann ging es auf die Achterbahn und von dort ließen wir die Ballons fliegen. Wir hoffen, dass wir etwas gewinnen, wenn die Kärtchen zurückgeschickt werden.

12.10. Tag der offenen Tür    Fotos

Auch diesmal fand der Tag der offenen Tür an einem Samstag von 9 - 12 Uhr statt, um auch den berufstätigen Eltern die Möglichkeit zu geben unsere Schule kennenzulernen. Die Schulleitung, der Förderverein und Eltern der Schulpflegschaft, Betreuerinnen vom Ganztag standen zur Verfügung um Fragen zu beantworten. In allen Klassen fand Unterricht statt und unsere Klassentüren waren geöffnet; die Fachräume, wie PC-Raum, Lernstudio und Leseparadies konnten besucht werden und es fand Fachunterricht, wie Sport, Englisch, Türkisch und Musik statt.
Einige Eltern mit Kindergartenkindern und auch die Eltern unserer Schulkinder nutzten diese Möglichkeit und kamen zur Schule, um sich umzuschauen und den Unterricht zu besuchen. Und auch die Möglichkeit, die Räume der Schule zu besichtigen und viele Fragen zu stellen wurde genutzt. 
Wir freuen uns, dass so viele Eltern an diesem Tag den Weg in unsere Schule gefunden haben. 

7.10.-11.10. Klassenfahrt der 4a nach Kleve

Eine Woche "elternfreie Zone" konnten die Kinder der 4a genießen. Allerdings waren die Lehrer dabei. Ziel war die Jugendherberge in Kleve-Materborn, eine kleinere Jugendherberge mit einem sehr schönen Außengelände. In der Woche gab es viele Unternehmungen, wie Wanderungen zu Spielplätzen, in den Wald und zum Tiergarten, eine geführte Waldexkursion, eine Taschenlampengeländeerkundung, eine Disco, kleine Olympiaden. Da wir so viel an der frischen Luft waren, schmeckte das Essen ganz besonders gut. Da die Kinder erst sehr spät ins Bett gehen durften, gab es nach dem Vorlesen keine Probleme beim Einschlafen und es war erstaunlich schnell ruhig. Alle blieben gesund und es gab nur wenige Heimwehattacken. Allerdings waren alle froh, als sie am Freitag ihre Eltern wieder sahen.

20.09.13 "Chemie erleben und verstehen"

Frau Köster von den Grillo-Werken präsentierte in allen 4. Schuljahren das Projekt "Chemie erleben und verstehen". Zuerst stellte sie mit den Kindern Zinksalbe her, anschließend konnten die Kinder in verschiedenen Experimenten, bei denen jeweils ein Kind assistieren durfte, erstaunliche Phänomene beobachtet werden. Wir danken Frau Köster für diese informative Veranstaltung.

28. September 2013 - 5. Wanheimer Spielefest    Fotos

Thema: 
„Wenn der Wolf mit der Giraffe tanzt“

Wanheimer Kindergarten- 
und Grundschulkinder gegen Gewalt

Wieder einmal verwandelte sich das Gelände der Schule in eine Spiele- und Festlandschaft für Groß und Klein. 
Bei strahlendem Sonnenschein wurde um 14 Uhr das 5. Wanheimer Spielefest von Frau Heisterkamp eröffnet. Grußworte sprach Manfred Osenger - Bürgermeister der Stadt Duisburg, ebenfalls anwesend waren der 1. stellvertretende Bezirksbürgermeister Hermann-Diether Kunze und Ratsherr Werner von Häfen. 
Alle Wanheimer Kindergärten und viele Vereine aus dem Stadtteil, wie "Mach mit", Evangelisches Jugendzentrum, Meryem e. V., der Wanheimer Heimat- und Bürgerverein, der Verein für Körper- u. Mehrfachbehinderte,  die
Caritas
"Familienhilfe vor Ort" waren dabei, außerdem das Kommunale Integrationszentrum Duisburg, der Arbeitskreis zahnmedizinische Prophylaxe, und ... Musikalisch begleitete unser Fest "Unfassbar" die Rock/Pop Coverband aus Duisburg mit Viviane Rother, Erik Grimborn, Daniel Voss, Nico Cappellano, Matthias Niggemann und Lars Grimborn. Außerdem spielte die Bläserklasse der Realschule. 
Hauptgewinn bei der großen Tombola war ein Kinderfahrrad, gespendet vom Fahrradhaus Hardacker. Dank vieler Spender gab es 1000 Preise und keine Nieten.
Für das leibliche Wohl der vielen Besucher war dank vieler Kuchenspenden und anderer Essensspenden aus allen Einrichtungen bestens gesorgt. 
So war es wieder ein rundum gelungenes Fest und allen Mitstreitern und Gästen sei herzlich gedankt.

Der Zaun ist fertig!

Hier Herr Müller und Herr Hucks 
mit Frau Heisterkamp, Herrn Lemm 
und Mitgliedern des Fördervereins 
vor dem bunten Zaun. 

Im Rahmen des Spielefestes 
bedankte sich Herr Müller
bei einem kleinen Umtrunk 
bei den fleißigen Helfern.

September 2013 Verschönerungsaktion an unserer Schule    Fotos

Unsere Schule im Stadtteil soll schöner werden! Diese Aktion haben Herr Wilfried Hucks (Ehrenvorsitzender des Heimat-und Bürgerverein Wanheim- Angerhausen)  und Herr Arno Müller ins Leben gerufen. Der erste Schritt ist eine Zaun-Streich-Aktion, der Zaun am alten Schulgebäude zum Kreuzacker hin wird neu gestaltet. Ein Anwohner erzählte uns, dass dieser Zaun 50 Jahre lang nicht gestrichen worden sei. Nun sind 4 Samstage angesetzt, an denen gearbeitet wird.
Herr Hucks hat Kontakte zu einem Maler-Meister in einer Farbenfirma genutzt und die Farben kostenlos organisiert! Er hat mit dem Fachmann alle Arbeitsschritte, die Farbauswahl, das Arbeitsmaterial und die Aufteilung der Farbfelder vorbereitet!!
Mit einem "Verlaufs-Organisationsplan" kam er zur Schule und hat Herrn Lemm, Herrn Müller und Frau Heisterkamp "eingewiesen".
Herr Müller hat dank einer Spende der Firma Bauhaus an den Förder-Verein alle Arbeitsutensilien dort eingekauft. Herr Hucks hat die Farben abgeholt, Herr Müller die Arbeitsutensilien zur Schule geschafft!
Im Rahmen einer Abfrage bei den Eltern haben sich einige - leider nicht so viele - Eltern bereit erklärt mitzumachen.

     
     
     

Am 1. Samstag (31.08.) saßen die Organisatoren der Aktion erst einmal allein da, dann aber sind nach telefonischer Rücksprache 5 Eltern (2 Familien) gekommen und haben wirklich toll gearbeitet. Herr Hucks hat alles tatkräftig organisiert und aktiv mitgearbeitet und auch Herr Müller war dabei! 
Am 2. Samstag (07.09.) waren viele fleißige Helfer da, so dass Entrostung und erster Vorstrich geschafft wurden.
Der Termin am 14. September fiel leider ins Wasser! 
Dafür waren am 21. September wieder viele Helfer da, so dass der Vorstrich geschafft wurde. Außerdem konnt das erste Zaunstück rot gestrichen werden. 

Dank fleißiger Heinzelmännchen
ist es gelungen, den Zaun bis zum Spielefest am 28. September fertig zu streichen. Diesen und allen Eltern, die geholfen haben ein herzliches Dankeschön.
In einer zweiten Aktion steht der Schulhof an: Rondell und Spiele sollen auf den Höfen neu gestaltet werden, evtl. auch der Spielzeug-Container und die verschandelte Turnhallenwand bemalt werden, damit sie nicht durch andere "verunstaltet" werden können.  

05.09.13 So begann das Schuljahr 2013/2014    

"Wie in einem bunten Garten" war das Leitwort des diesjährigen Gottesdienstes zum Schuljahresanfang, den wir mit den Erstklässlern und deren Familien, den christlichen Kindern und Pfarrer Brandt und Pastor Zablocki in der evangelischen Kirche an der Friemersheimer Straße feierten.  

Anschließend gingen die Kinder und Eltern zur Schule, wo auf dem Schulhof eine kleine Feier zur Begrüßung aller Erstklässler stattfand. Unser Fördervereinsvorsitzender Herr Müller,  "unser Dorfpolizist"  Herr PHK Bartels und die Schülerlotsen von der Hauptschule Knevelshof waren dabei.

Nachdem Kinder 
aus verschiedenen Klassen
zur Begrüßung
getanzt und gesungen haben,
gingen die Erstklässler mit ihren Klassenlehrerinnen
Frau Ferrarello und Frau Sutor
in ihre Klassen. 

Die Eltern der 2. Jahrgangsstufe hatten für die wartenden Eltern wieder eine Cafeteria organisiert.
Allen helfenden Eltern ein herzliches Dankeschön. 

Wir begrüßen noch einmal herzlich
alle neuen Kinder und deren Eltern 
und wünschen ihnen viel Freude bei uns.

04.09.13 Das neue Schuljahr hat begonnen

Zu Beginn des neuen Schuljahres begrüßen wir wieder neue Kolleginnen an unserer Schule. Frau Ferrarello ist unsere neue Konrektorin und übernimmt ein 1. Schuljahr. Frau Stendel übernimmt ein 2. Schuljahr als Schwangerschaftsvertretung und Frau Tiltmann verstärkt das Team unserer Sonderpädagoginnen. Wir freuen uns sehr und wünschen allen viel Freude an ihrer Arbeit bei uns.